RGW 90 WB (Wall Breacher)

Durchbrüche in Mauern und Wänden

RGW 90 WB
RGW 90 WB

Freie Bewegung in bebautem Gelände ist oft nur möglich, wenn Wege und Durchgänge durch Mauern und Gebäudewände geschlagen werden können, um so Hinterhalten in beengten Straßen entgehen zu können. Für die RGW 90 wurde hierzu ein spezieller Gefechtskopf entwickelt, der mit Hilfe eines explosiv geformten Partikelrings das Mauerwerk vorperforiert, wobei anschließend der Überdruck der Sprengladung das Mauerstück herausdrückt. In dieser Weise wird die Gebäudestruktur – anders als beim Quetschkopf- nicht durch Risse geschädigt und die Gefahr eines Gebäudeeinsturzes wird weitestgehend vermieden. Die Wirkung ist gegen eine Vielzahl von Mauerstrukturen nachgewiesen und es ist sogar möglich, mit einem zweiten Schuss die Armierung aus dem Durchbruch in dicken Stahlbetonwänden zu entfernen. Wie alle Waffen der RGW 90 Familie kann auch die RGW 90 WB gefahrlos aus geschlossenen Räumen geschossen werden.

RGW 90 WB auf Dreibein
RGW 90 WB auf Dreibein
Technische Daten:
Technical Data
Kaliber 174 mm
Gewicht 13 kg
Länge 1.0 m
Kampfentfernung 10 m bis 400 m
  • Schnittstelle für Nachtsichtgeräte und Zielhilfen
  • verschießbar aus geschlossenen Räumen