DynaSim – ein mobiles Ausbildungssystem

Leicht zu transportieren, flexible Szenarien

DynaSim
DynaSim

Ein simulationsgestütztes Üben bei der Schießausbildung zur Bedienung von schweren Handwaffensystemen hat sich in der Vergangenheit in den Streitkräften sehr bewährt. Allerdings war dies bisher nur an stationären und nicht mit Hilfe von mobilen Simulations- und Ausbildungssystemen möglich. Dynamit Nobel Defence entwickelte deshalb sehr kompakte „Mobile Trainings-Systeme“ (MTS), die leicht zum Einsatzort verlegbar sind. Das neue und hochmobile Ausbildungssystem trägt den Namen DynaSim. Mit Hilfe von DynaSim können Soldaten an unterschiedlichen Handwaffensystemen schnell, effizient und kosteneffektiv ausgebildet werden. Neu an diesem computergestützten System von DND sind die hohe und uneingeschränkte Mobilität sowie die offene Systemarchitektur, in die alle gängigen Handwaffensysteme integriert werden können. In DynaSim können unter anderem alle Wetterbedingungen, geografische Verhältnisse, Kampffahrzeuge aller Art oder bauliche Strukturen exakt vom Ausbilder definiert werden. Unterschiedliche militärische Szenarien können schnell und bedienerfreundlich in dem Simulationsprogramm realisiert werden, um so den Schwierigkeits- und Realitätsgrad zu variieren. DynaSim ermöglicht eine zielgerichtete und effektive Schießausbildung, wie sie heute in modernen Streitkräften gefordert wird. Mit DynaSim können bis zu vier Schützen gleichzeitig ausgebildet werden, die in der Auswertung ihr eigenes Schießverhalten im Detail analysieren können.